Poppy J. Anderson Geheimzutat Liebe Taste of Love Die Köche von Boston, Band 1

Ich bekam von Bastei Lübbe das Horbuch Geheimzutat Liebe – Taste of Love von Poppy J. Anderson zum anhören und rezensieren.

  

In dem Hörbuch geht es um:

Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe „Taste of Love“ von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Meine Meinung

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und so dreht sich das Hörbuch über Liebe, Leidenschaft und netten Wortgefechten. Beide Charaktere sind Köche. Brooke und Andrew treffen aufeinander. Und von Anfang an sprühen die Funken. Sie nimmt ihn mit in ihren Heimatort, veranlasst dass sein Wagen abgeholt wird. Die Reparatur wird wohl länger dauern. So kommt er erst einmal im Crab Inn unter. Andrew ist begeistert von ihren Kochkünsten, verschweigt aber seinen Beruf. Hilfe in der Küche nimmt Brooke von ihm an, wundert sich zwar über sein Talent, doch angesichts der Tatsache, dass beide wie Feuer und Wasser sind, gerät es ins Abseits. Brooke zeichnet sich durch ihre Schlagfertigkeit aus, obwohl sie auch ziemlich stur sein kann. Und so nimmt es ihren Lauf und es dreht sich alles um die beiden, wo die funken sprühen und vorallem um das leckere Essen.

Fazit

Ich fand die Liebesstory wo es natürlich fast ausschließen nur ums kochen ging sehr gelungen. Die Dame, die es vorgelesen hatte, hat es großartig gemacht. Man konnte sich in beide Charaktere  gut hineinversetzen und hat mit angehört wie die funken sprühten und wie leckere das Essen war. Als hätte bei den beiden daneben gesessen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.